News 2012

 

Update Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs.

Neues vom König. Das große Update der Ludwig II App ist da, und es ist wirklich groß geworden, mit hunderten Verbesserungen, jeder Menge neuem Content, voller iOS6 Kompatibilität, Anpassungen für das iPhone 5, Anbindung an Navigon und TomTom etc, etc. Hier alle Neuerungen im Detail:

Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs

Neue Features:

  • Die Karte lässt sich jetzt auch auf Satelliten- und Hybrid-Ansicht umschalten.
  • Wählt man einen POI aus der Liste aus, kann man jetzt direkt zu dessen Position in der Karte springen.
  • Anbindung an Navigationssysteme: Die Koordinaten der POIs lassen sich direkt an Navigon, TomTom und Google Maps bzw. Apple Maps (iOS6) übergeben.
  • In der Mediathek ist jetzt ein schneller Wechsel zwischen den Themen möglich.
  • Spielt man ein mit einem Ort verlinktes Video ab, wird danach der Link in die Mediathek angeboten, wo sich weitere Videos des gleichen Experten finden.
  • Geschenkbenachrichtigungen haben jetzt einen Sound.
  • Die Schlossminiaturen im Sammelalbum lassen sich jetzt per Geste zoomen und kippen.

Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs

Updates:

  • Inhaltliche Ergänzungen und Berichtigungen in vielen Artikeln.
  • Alle Screens wurden an die iPhone 5 Auflösung angepasst.
  • Alle Videos liegen jetzt im 16:9 Format vor. Die Fotomontagen, Inserts etc. wurden neu arrangiert, so dass eine optimale Darstellung in beiden Displayauflösungen gegeben ist.
  • Anpassungen am Code um volle iOS6 Kompatibilität sicherzustellen.
  • Drehverhalten in der Bildergalerie optimiert.
  • Erhält man ein Geschenk landet man nicht mehr zuerst im Album, sondern das Geschenk öffnet sofort.
  • Der Augmented Reality Camera View bewegt sich jetzt deutlich ruhiger und gleichmäßiger.
  • Bei allen Aktionen, die länger als eine Sekunde dauern erscheinen jetzt Warterädchen.
  • Push Message der Kalendernachrichten für die Darstellung in iOS5 und iOS6 optimiert.
  • Bildergalerien haben jetzt den Namen des zugehörigen POIs als Überschrift.

Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs

Natürlich ist die App weiterhin abwärtskompatibel bis iOS 4 und iPhone 3GS.
Wir wünschen viel Spass mit dem Update und dem König.

Vodafone Public Brain Award 2012

Weitere erfreuliche Neuigkeiten vom König: Die App "Ludwig II. Auf den Spuren des Märchenkönigs" hat beim Vodafone Public Brain Award 2012 den dritten Preis erhalten. Am 16. Oktober fand die Preisverleihung im Rahmen der Vodafone Innovation Tour in der kleinen Olympiahalle statt. Wir gratulieren der Stadt Erlangen zum zweiten Preis und der App AppZubi der Bayerischen Handwerkskammer zum Gewinn des ersten Preises.

Vodafone Public Brain Award 2012Preisverleihung des Vodafone Public Brain Awards 2012 u.a. mit Staatssekretär Franz-Josef Pschierer, Generaldirektor Dr. Griebel, Stellv. Generaldirektor Dr. Ceynowa, Markus Bokowsky sowie den weiteren Preisträgern und den Moderatoren der Veranstaltung.

Rückblick Mobiletech Conference 2012 FFM

Markus Bokowsky über zehn Thesen zur mobilen Zukunft

Anfang September fand - diesmal in Frankfurt - die Herbstausgabe der MobileTechnology Conference statt. Wir waren natürlich auch wieder mit von der Partie. Markus Bokowsky hat sich diesmal an die "großen" Themen gewagt und einen Talk zum Thema "Zehn Thesen zur mobilen Zukunft" gehalten.

Die Folien des Vortrags stehen auf Slideshare zur Verfügung:
http://de.slideshare.net/BokowskyLaymann/thesen-zur-mobilen-zukunft

Logo: Mobile 360  		  Der Blog mobile360 hat einen Artikel über den Talk verfasst:
http://mobile360.de/10-thesen-zur-mobilen-zukunft-zeit-die-mobile-gegenwart-weiterzuentwickeln-44306.html

Und auch ein Videointerview gab’s nachher noch, hier Markus Bokowsky im O-Ton zu Android Tablets, Quantified Self, Second Screen und Augmented Reality:

http://youtu.be/qyScOrDB2yk

Ein aus unserer Sicht unverhofftes Highlight beinhaltete die Community Night am Abend. Es gab eine von Ossi Urchs moderierte Podiumsdiskussion zum Thema "Warum ist es so schwer eine gute App zu bauen?". Es diskutierten Achim Himmelreich, Christoph Kolb, Prof. Wolfgang Henseler und Markus Bokowsky. Der Mitschnitt ist auf YouTube verfügbar und obwohl wir uns hier natürlich für befangen erklären müssen, finden wir das Ergebnis richtig sehens- und vor allem hörenswert.

http://youtu.be/-s4g07OyiIA

Retina Update Famous Books App

Logo: Mobile 360
		  Schon etwas länger her, aber noch in keinem Newsletter erwähnt, daher hier nochmal der Hinweis:

Für die Famous Books App der Bayerische Staatsbibliothek gibt’s ein Update, speziell für die Retina Auflösung des neuen iPad. Dadurch kommen die prächtigen Handschriften und Inkunabeln der Bayerischen Staatsbibliothek bei 2048 x 1536 Pixeln Auflösung noch besser zur Geltung.

Natürlich funktioniert die App auch weiterhin auf iPad 1 und 2 und natürlich auch auf dem neuen iPad Mini.

Relaunch Rochford Garden Machinery

"Investing into Plusparts has been the best decision we took as a company as it differentiates us from our competitors, and provides our customers with live, accurate information. The system allows us to grow our business without having to increase our staff dramatically, ensuring that we are ready for the future."

Mark Rochford
Marketing Manager,
Rochford Garden Machinery

Rochford Garden Machinery ist Distributor und Großhändler für Gartengeräte in Großbritannien und ein langjähriger Kunde von uns. Seine komplette B-2-B Website basiert auf PlusParts und hat nach über 7 Jahren sehr erfolgreichem Einsatzes diesen Sommer einen Relaunch erhalten. Wir haben uns beim Redesign nicht an den Mitbewerbern ausgerichtet, sondern an den großen E-Commerce Schwergewichten, um weiterhin deutlich vor dem Rest der Branche zu liegen.

Das Layout ist deutlich großzügiger und entschlackter. Bilder nehmen jetzt die volle Breite ein, alle Vergrößerungen funktionieren als Layer, alles Flash wurde durch HTML5 ersetzt etc., etc. Die komplette Site funktioniert natürlich auch auf Tabletts (mit entsprechenden Swipe Gesten statt Klicken) und natürlich werden die Videos für das jeweilige Gerät und die entsprechende Bandbreite optimiert ausgeliefert.

Den größten Teil der Website nimmt der Shop ein, der momentan über 7.000 Geräte von 45 Marken und über 1,5 Millionen Ersatzteile enthält. Alles powered by PlusParts.

Nachdem es sich um eine B-2-B Site handelt, die nur mit Passwort zugänglich ist haben wir eine kleine Screenshot Galerie auf unsere Facebook Seite gestellt, bzw. hier im Leuchtkasten zur Referenz.

Rückblick Webinale 2012

Last but not least war natürlich auch noch Webinale diesen Sommer, wehmütig erinnern wir uns zurück, da hatte er gerade angefangen. Es war mal wieder eine schöne Mischung aus allen Aspekten, die das Netz ausmacht und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.

Hier einige Impressionen des Vortrags von Markus Bokowsky, der diesmal auch Teil des Openings zusammen mit Vitaly Friedman, Christoph Kolb, Christoph Räthke und Jesper Richter-Reichhelm war.

webinale 2012

Logo: Create Or DieHier ein 'Create or Die' Bericht dazu:
http://createordie.de/cod/news/webinale-2012-Kickoff---die-holistische-Web-Konferenz-hat-in-Berlin-ihre-Pforten-geoeffnet-063145.html

Die Folien zu Markus' Vortrag: "Executive Summary - App-Entwicklung für Entscheider" gibt’s hier auf Slideshare:
http://de.slideshare.net/BokowskyLaymann/executive-summary-appentwicklung-fr-entscheider-webinale-edition

Und hier noch ein Interview mit Markus zum Thema: "Was macht eine gute App aus?"

http://youtu.be/RglX0lSUDgI

Markus Bokowsky auf der MobileTech Conference in Frankfurt

Die Herbstausgabe der MobileTech Conference lädt vom 03. bis zum 06. September 2012 erstmals in das Hotel InterContinental nach Frankfurt ein. In der Mainmetropole wird an drei Tagen den Teilnehmern wieder ein breites Spektrum von über 60 Sessions, Workshops und Keynotes geboten. Dabei reicht das Themenspektrum von iOS- und Android-Entwicklung über mobile Websites bis zu mobilem User Interface Design und mobilen Business-Trends. Der besondere Reiz der MobileTech Konferenz liegt darin, dass sie Mobile-Entwickler und Experten aus den unterschiedlichen Bereichen zusammenbringt und gleichzeitig für jeden spezifische und praxistaugliche Informationen liefert.

Die Konferenzsprecher - zu denen auch Markus Bokowsky zählt - sind sämtlich erfahrene Mobile-Berater und -Entwickler, viele davon zählen zur "mobilen Elite Europas".

Bokowsky + Laymann Geschäftsführer Markus Bokowsky wird in seiner Session "Zehn Thesen zur mobilen Zukunft" (Di. 04.09.2012 ab 10.45 Uhr) die aus seiner Sicht aktuell relevantesten Themen aufgreifen und daraus einen Ausblick in unsere mobile Zukunft ableiten.

Außerdem wird er, zusammen mit Ossi Urchs (F.F.T. Medienagentur), Achim Himmelreich (Mücke, Sturm & Company), Christoph Kolb (widjet GmbH) und Wolfgang Henseler (SENSORY-MINDS), im Rahmen eines Keynote-Panels während der Mobile Community Night am 04.09.2012 der Frage nachgehen "Warum ist es so schwierig gute Mobile Apps zu bauen?".

Ein weiteres Highlight der Mobile Community Night wird die Twitter-Lesung sein, bei der @baranek, @PickiHH und @mspro in fröhlicher Runde unterhaltsame und skurrile Twitter-Fundstücke präsentieren.

Parallel zum Vortragsprogramm findet vom 4. bis 5. September auch eine Ausstellung statt, auf der verschiedene Technologieanbieter ihre Produkte präsentieren.

Das ganze Konferenzprogramm ist hier zu finden:

http://mobiletechcon.de

In diesem Video gibt es bereits einen kleinen Ausblick auf die Session von Markus Bokowsky:

webinale 2012

Die Temperaturen werden wärmer, mancherorts gar sommerlich, da kann die Webinale nicht mehr weit sein. Und so ist es auch, schon nächste Woche findet in Berlin wieder das alljährliche Treffen von Webentwicklern, Designern und allen anderen am Web Interessierten statt.

Wir sind natürlich auch wieder mit von der Partie, Markus Bokowsky wird in seinem Vortrag die verschiedenen Aspekte der App Entwicklung aus Unternehmenssicht beleuchten.

Executive Summary - App-Entwicklung für Entscheider
mit Markus Bokowsky – 05.06.2012 | 09:00 - 09:45 | Room: Salon 7

Ein Parforceritt durch alle Aspekte der App-Entwicklung für Inhaltsverantwortliche und Entscheider. Was gibt es zu beachten, welche Stolpersteine drohen, welche Chancen sollte man nicht ungenutzt lassen und was tun, wenn's trotzdem nicht funktioniert? Ein Vortrag mit vielen Tipps und Tricks aus der Praxis präsentiert aus bewusst subjektivem Blickwinkel und garantiert ohne "Das kommt darauf an"-Floskeln.

Für Interessiert mit kleinerem Geldbeutel gibt es auch dieses Jahr wieder die Webinale Open, hier gibt's zum unschlagbaren Preis von 49 Euro einen Tag geballtes Webniale Wissen mit ausgewählten Sessions aus dem Programm sowie allen Keynotes.

Hier für die Webinale Open anmelden.

Auch nicht verpassen sollte man die - mittlerweile fast als legendär zu bezeichnende - Webinale Party am Dienstagabend, in deren Rahmen wieder die Verleihung des Webcuts Kurzfilmpreises stattfindet.

Für Webcuts abstimmen.

Gerüchten zufolge sollte man dieses Jahr auch am Montag rechtzeitig vor Ort sein und das Opening nicht verpassen, mehr wird noch nicht verraten ;-)

Interview zu App Entwicklung auf Chip Online

Unter dem Titel "So bringen Sie Ihr Unternehmen aufs Smartphone - In 8 Schritten zur eigenen Firmen-App" ist im Business Channel von Chip Online ein achtteiliges Video Interview mit Markus Bokowsky erschienen. Angeschnitten werden alle Aspekte der App Entwicklung, von Strategie und Konzept bis zu Erfolgskontrolle und Wartung.

Hier geht's zum Anfang der Serie

oder die einzelnen Teile direkt anspringen:

Schritt 1: Strategie und Konzept
Schritt 2: Plattformen
Schritt 3: Design
Schritt 4: Technik und Programmierung
Schritt 5: Distribution
Schritt 6: Promotion
Schritt 7: Erfolgskontrolle
Schritt 8: Wartung der App

Artikel zu Augmented Reality und der Ludwig II. App in der Mobile-Technology 02/2012

In Ausgabe 2/2012 sind zwei Artikel zu Augmented Reality und der App Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs erschienen. Wir haben in der letzten Ausgabe unseres Newsletters schon darauf hingewiesen. Jetzt freuen wir uns Ihnen die beiden Artikel in der Knowledge Base unserer Website in voller Länge zum Nachlesen präsentieren zu können.

mobile Technology Magazin

MOBILE-TECHNOLOGY, 2/2012
Ich sehe was, was du nicht siehst -
Mobile Augmented Reality auf dem Weg zum Massenphänomen

von Markus Bokowsky

Von Augmented Reality (AR) hat man in letzter Zeit viel gehört; an allen Ecken und Enden tauchen Kampagnen mit AR-Elementen auf. Die von manchen gehegte Hoffnung, dass es sich um einen kurzlebigen Trend handeln könnte, hat sich nicht erfüllt. Schauen wir mal, was man mit Augmented Reality bisher so alles machen kann, und wo sich der Einsatz im Rahmen der digitalen Marketingkommunikation lohnt.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

mobile Technology Magazin

MOBILE-TECHNOLOGY, 2/2012
Auf den Spuren Ludwigs II. - Mobile Nutzungsszenarien für digitale Inhalte
von Dr. Klaus Ceynowa und Markus Bokowsky

Mobile Applikationen bieten Kulturinstitutionen wie Bibliotheken, Archiven und Museen vielfältige Möglichkeiten zur Präsentation ihrer oft einzigartigen, digitalen Inhalte. Die Bayerische Staatsbibliothek zeigt mit der Augmented-Reality-App „Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs“, wie mobile Nutzungsszenarien für kulturellen Content in Zukunft aussehen können.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Rückblick Mobile Technology Conference 2012 München

In unserem letzten Newsletter haben wir Sie zur MobileTech Conferenz nach München eingeladen, wo wir mit einem eigenen Stand vertreten waren und natürlich auch Teil des Konferenzprogramms waren. Allen die nicht vor Ort sein konnten sei gesagt, es war eine tolle Veranstaltung, mit einem hochklassigen Vortragsprogramm, unbedingt nächstes Jahr dabei sein. Auf unserem Messestand zeigten wir am Beispiel der Ludwig II. App 3D Mustererkennung für Augmented Reality Anwendungen. So wanderte Ludwigs Wintergarten virtuell die wenigen Kilometer von der Residenz ins Holiday Inn am Rosenheimer Berg. Übereinstimmenden Berichten zu Folge sind unsere handgemachten "App-Pralinen" mit Königsmotiv hervorragend angekommen. Wer die verpasst hat, Schade, es sind keine mehr übrig.

Hier einige Impressionen der MTC, unseres Standes und von Markus' Vortrag (mehr Fotos auf unserer Facebook Seite).

Die umtriebige Crew der MTC konnte Markus auch noch ein kurzes Interview entlocken:

Ach ja, die sehnsüchtig erwartetet Sammeltasse des Jahrgangs 2012 erlebte auch auf der MTC ihr Debut. Diesmal in königlichem blau, mit Schwan und Augmented Reality. Sie fasst damit die Themen zusammen, die unsere letzten 12 Monate dominierten. Gestaltet wurde die Tasse übrigens diesmal von der Künstlerin Tamiko Thiel, mit der wir im letzten Jahr im Rahmen eines Virtual Worlds Projektes für das Goethe-Institut zusammenarbeiten durften.

Rückblick re:publica

Action! war das Motto der re:publica Ausgabe 2012. Die Veranstaltung ist von der doch sehr beengten Kalkscheune an der Friedrichstrasse in die weitaus geräumigere Station Berlin nach Kreuzberg umgezogen. Der Umzug tat der Veranstaltung gut, sie wurde dadurch zwar ihres Mitte Flairs beraubt, dafür aber gab's nahezu Sitzplatzgarantie.

So ging die re:publica diesmal wieder mit viel Club Mate und Fritz Cola aber glücklicherweise ohne stundenlanges auf dem Boden sitzen und Erstickungsanfällen über die Bühne. Inhaltlich könnte man einen leichten Abfall zu den Vorjahren beklagen, die Highlights fehlten. Speaker vom Range eines Jeff Jarvis oder Gunter Dueck waren dieses Mal nicht im Programm, die Breite des Programms macht das allerdings wieder wett. Die bekanntesten Namen waren diesmal EU Kommissarin Neelie Kroes und @RegSprecher Steffen Seibert. Beide lieferten eine solide Vorstellung ab, zweiter sogar mit hohem Flauschfaktor, große Inspiration war aber von Politikern natürlich nicht zu erwarten.

Thematisch nahmen die Entwicklungen in Nord-Afrika und dem arabischen Raum breiten Raum ein.
Hier eine kleine Auswahl von Vorträgen, die wir interessant fanden. Es gab noch ein paar mehr, aber nicht zu allen gibt es schon ein Video online.

Mark Kaigwa: Silicon Savanna – How Technology in Africa is changing the Globe
Mark Kaigwa, einer der Pioniere des Internets in Afrika sagt: "Afrika hat ein Image Problem" und "wir brauchen neue Narrative". Wir glauben er hat Recht. Warum zeigt sein spannender Vortrag.

Fadi Salem, Zeynep Tufekci: Social Media and the Arab Uprisings: Some Answers; More Questions
Einblicke aus akademischen Studien aus Dubai und den USA, und doch so viel näher dran, als wir es in Europa trotz Al-Jazeera und Internet sein konnten.

Katie Jacobs Stanton: Twitter joining the Conversation
Nichts bahnbrechend Neues aber eine gute Zusammenfassung des Status Quo, sympathisch vorgetragen von Twitter Vice President Katie Jacobs Stanton.

Raul Krauthausen, Philip Banse, Debora Weber-Wulff, Frank Westphal, Matthias Bauer: Blogger im Gespräch
Philip Banse spricht mit vier Internetaktivisten, die im letzten Jahr mit spektakulären Aktionen aufgefallen sind. Damit sind Debora Weber-Wulff, eine der Plagiatsjägerinnen bei Vroniplag, Matthias Bauer, vom O2 Funkloch Blog "Wir sind Einzelfall"!, Frank Westphal vom wiederauferstandenen Blogagregator Rivva und Wheelmap Initiator Raul Krauthausen.

Bernhard Pörksen: Der entfesselte Skandal
Dieser Vortrag geht von der zentralen These aus: Der Skandal ist kein Distanzereignis mehr, sondern hat unser aller Leben erreicht. Was bedeutet das für Prominente, für uns und die Zukunft des Internets? Prof. Bernhard Pörksen versucht etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Selbst wenn Sie nicht alles verstehen sollten, es ist eine reine Freude Jemandem zuzuhören, der auch in einem Vortrag in der Lage ist derart präzise zu formulieren. Ein wahrer Genuss.

Sascha Lobo: Stand des Internet 2012
"Ich möchte Euch dieses Jahr das uns anbieten."
Sascha Lobos genialer Vortrag zum Stand des Internet, diesmal ohne Startrant, dafür mit Startflausch und dem "besten deutschsprachigem Tweet ever". Außerdem mit Einsichten wie: Pinterest ist 4chan für Mädchen sowie weiteren bahnbrechenden Erkenntnissen. Leider kommt auf der Videoaufzeichnung die höchst amüsierte Stimmung im Saal nur sehr eingeschränkt rüber.

Rückblick Tagung aufbruch. museen und web 2.0

Am 20 April fand in der Alten Münze München die von der Landesstelle für nichtstaatliche Museen in Bayern organisierte Fachtagung aufbruch. museen und web2.0 statt. In einer Reihe von spannenden und lehrreichen Vorträgen wurde über den Status Quo des Einsatzes von Social Media im Kontext von Museen und Kultureinrichtungen informiert. Ganz unverhofft spielte dabei auch eine unserer App eine Rolle. Dr. Klaus Ceynowa, Stellvertretender Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek stellte u.a. die Ludwig II. App vor.

Sein Vortrag: "Information „On the Go“: Innovative Nutzungsszenarien für digitale Inhalte – Die Augmented-Reality-App „Ludwig II.“ ist jetzt auf YouTube zum nachsehen verfügbar.

MobileTech Conference - Spring Edition 2012

Am 27. und 28. März 2012 findet in München bereits zum zweiten Mal die Spring Edition der MobileTech Conference statt. Die Konferenz bietet eine große Auswahl an Sessions und Keynotes organisiert in sechs Tracks, die jeweils die Themen Android, iOS, Mobile Web sowie zahlreiche Marketing-, Business- und Trend-Themen abdecken. Die erwarteten mehr als 700 Fachteilnehmer erhalten an den beiden Tagen der Hauptkonferenz einen strukturierten Überblick über alle wichtigen und aktuellen Themen im Mobile Web sowie eine Vorschau auf kommende Trends.

Auch wir sind natürlich wieder mit dabei. Zum einen natürlich mit Vorträgen im Konferenzprogramm und zum anderen mit einem Stand in der Expo. Hier zeigen wir nochmals ausführlich die König Ludwig II. App als ein Best-Practice Beispiel für den Einsatz von 3D Mustererkennung in Augmented Reality Apps. Außerdem gibts natürlich wieder eine Überraschung. Mehr wird noch nicht verraten, aber kommen Sie vorbei, es lohnt sich bestimmt. Wer nochmal sehen möchte, was wir letztes Jahr so getrieben haben, hier nochmal der Link zum MobileTech Conference 2011 Rückblick.

Matthias Proske @ MTC

Geolocation und Region Monitoring mit MapKit und Core Location
mit Matthias Proske – 28.03.2012 | 16:00 - 17:00 Uhr | Forum 3

Geolocation ist mehr als Google Maps. Auch wenn die Verbesserungen in CoreLocation in den letzten iOS-Versionen eher unauff ällig waren, so bieten sich seit iOS 5 und dem deutlich verbesserten Region Monitoring interessante Möglichkeiten für Location Based Services in iOS-Applikationen. Diese Session zeigt wie sowohl MapKit als auch CoreLocation für die sinnvolle Bestimmung und Darstellung der Position innerhalb der eigenen App sowie für Positionsänderungen im Hintergrund eingesetzt werden können.

Executive Summary - App Entwicklung für Entscheider
mit Markus Bokowsky – 27.03.2012 | 10:30 - 11:30 Uhr | Forum 6

Ein Parforceritt durch alle Aspekte der App Entwicklung für Inhaltsverantwortliche und Entscheider. Was gibt es zu beachten? Welche Stolpersteine drohen? Welche Chancen sollte man nicht ungenutzt lassen? Und was tun, wenn's trotzdem nicht funktioniert?
Ein Vortrag mit vielen Tipps und Tricks aus der Praxis präsentiert aus bewusst subjektivem Blickwinkel und garantiert ohne "Das kommt darauf an" Floskeln.

Und hier noch unsere wie immer gewohnt subjektiven Empfehlungen für das restliche Vortragsprogramm

KEYNOTE: Jetzt gibt's auf die Ohren: Sound wird Mobile
Maks Giordano - juuman´okudo, Michael Breidenbrücker - Reality Jockey Ltd., Philipp Eibach - wahwah.fm und Manfred Lutzky
27.03.2012 | 09:15-10:00 Uhr | Großer Saal
Mehr Informationen

HTML5 offline - Fallstricke von Web-Apps und Webseiten
Ulrich Schmidt Sevenval GmbH - A YOC GROUP COMPANY
27.03.2012 | 11:45 - 12:45 Uhr | Forum 2
Mehr Informationen

Prototypen im UI-Design
Werner Jainek - Cultured Code
27.03.2012 | 11:45 - 12:45 Uhr | Forum 3
Mehr Informationen

From Mobile Marketing to Mobility Services
Tony Douglas - BMW Group
27.03.2012 | 12:15 - 12:45 Uhr | Forum 6
Mehr Informationen

Paid mobile Content: Die Strategie von Axel Springer
Georg Konjovic - Axel Springer
27.03.2012 | 16:15 - 16:45 Uhr | Forum 6
Mehr Informationen

Die Mobile-Plattform der Zukunft: Facebook
Martin Szugat - SnipClip GmbH
28.03.2012 | 10:15 - 11:15 Uhr | Forum 6
Mehr Informationen

Schönere Apps verkaufen sich besser! Aber wie macht man das?
Dr. Stephan Gillmeier - HolidayCheck
28.03.2012 | 09:00 - 10:00 Uhr | Forum 3
Mehr Informationen

MobileTech Campus Offensive - S&S Media und Bokowsky + Laymann ermöglichen 30 Studenten die kostenlose Teilnahme an der MobileTech Conference in München

Aus unserer Erfahrung mit Werkstudenten und Praktikanten wissen wir, wie wichtig gerade in den IT-bezogenen Studiengängen neben einem soliden theoretischen Fundament auch ein früher Praxisbezug ist.

Um diesen zu erwerben und einen leichteren Einstieg in die Entwicklerszene oder das Mobile Business zu erhalten, ist die Teilnahme an einer Fachkonferenz wie z.B. die MobileTech eine ideale Möglichkeit. Um den IT-Standort München zu stärken, der mittelfristig nur mit gut ausgebildetem und motivierten Fachleuten zukunftsfähig bleiben kann, haben wir die MobileTech Campus Offensive angeregt und sind froh, dass sie bei der S&S Media mit Begeisterung aufgenommen wurde.

Mobile Tech Campus Offensive

Da es sich bei der MobileTech Conference um eine Fachveranstaltung mit hohem Praxisbezug handelt, wird eine Teilnahme auch gerade für Studenten der Fachrichtungen Informatik, Elektrotechnik oder anderen artverwandten Studiengängen von hohem Nutzen sein. Neben dem Erwerb von wertvollem Praxiswissen in den mehr als 50 Sessions und Keynotes können Studierende auch besonders von wertvollen Kontakten mit anderen Teilnehmern, Speakern und innovativen Technologieanbietern, die u.a. auch als Aussteller auf der Konferenz vertreten sind profitieren. Erfahrungsgemäß scheitert eine Teilnahme von Studenten und Studentinnen – trotz der bereits stark reduzierten Bildungstarifen - häufig jedoch an den fehlenden finanziellen Mitteln in der Studentenschaft.

Aus diesem Grund haben sich die S&S Media Group, die die Konferenz veranstaltet und die Bokowsky + Laymann GmbH entschlossen, die MobileTech Campus Offensive ins Leben zu rufen.

Im Rahmen dieses Angebots erhalten 30 Studenten ein Konferenz-Stipendium, das ihnen die kostenlose Teilnahme am zweitägigen Hauptprogramm der MobileTech Conference ermöglicht.

Alles was die Interessenten tun müssen, um eines der begehrten Freitickets zu erhalten ist ein Bewerbungsformular auszufüllen, das im Internet unter folgender URL bereitsteht:

http://mobiletechcon.de/2012spring/campus-offensive

Aus allen Einsendern werden dann die 30 interessantesten Bewerber ausgewählt.
Achtung: Einsendeschluss für die Bewerbungen ist schon der 22.03.2012.

MobileTechCon Open

Auch dieses Jahr wird es wieder eine kostenlose Abendveranstaltung geben. Das Programm der MobileTechCon Open steht schon weitestgehend fest, es besteht im einzelnen aus:

  • 18:30 Uhr: MobileTechCon Open Reception mit Snacks & Drinks
  • 19:30 Uhr: Keynote: NFC - Quo vadis? Dr. Florian Resatsch (Servtag GmbH)
  • 20:15 - 20:45 Uhr: Throwable Panoramic Ball Camera
  • 20:45 - 21:15 Uhr: MobileTechConAwards Ceremony
  • im Anschluss: MobileTechCon Lounge

und dazu natürlich jede Menge Networking, total analog im alten Stil. Wir freuen uns darauf den ein oder anderen hier zu treffen, der es aus Zeitgründen vielleicht nicht tagsüber zur Konferenz schafft.

Aber Achtung, Anmelden nicht vergessen.

http://mobiletechcon.de/2012spring/mobiletechconopen/

Der Kini auf der CeBIT

Zu Lebzeiten hat es König Ludwig II. nie bis nach Hannover geschafft - warum auch?

Aber anlässlich der diesjährigen CeBIT war der Märchkönig auf dem Stand des IT-Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung präsent. Denn unsere App "Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs" wurde dort als beispielhafte Aktivität bayerischer Behörden im Bereich Mobile Applikations gezeigt. Wir haben uns über den regen Besuch am Stand sehr gefreut und sagen Danke an die engarierten Promoterinnen vor Ort, die die App mit viel Liebe präsentiert haben.

MobileTechnology 02/2012

Zum Schluß noch ein ganz heisser Tipp aus der wunderbaren Welt der Printmedien. Am 26. März erscheint die neue Ausgabe des MobileTechnology Magazins. Darin ein Artikel von Markus Bokowsky "Mobile Augmented Reality - Auf dem Weg zum Massenphänomen" sowie ein Aufsatz von Dr. Klaus Ceynowa, Stellvertretender Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek mit dem Titel: "Auf den Spuren Ludwigs II. - Mobile Nutzungsszenarien für digitale Inhalte". Aus unserer Sicht, eine klare Kaufempfehlung.

LEAD Digital, Nr. 24 / 30. November 2011

mobile Technology, 2/2012
Mobile Augmented Reality - Auf dem Weg zum Massenphänomen
von Markus Bokowsky

Auf den Spuren Ludwigs II. - Mobile Nutzungsszenarien für digitale Inhalte
von Dr. Klaus Ceynowa

Man Spricht deutsh - Famous Books App jetzt auch in Deutsch

In all das überschwängliche Lob, das unsere App für die Bayerische Staatsbibliothek in den letzten Monaten einheimste mischte sich immer ein Kritikpunkt: Warum nur in Englisch und nicht auch auf Deutsch? Jetzt ist es endlich soweit, wir präsentieren:
Famous Books - Schätze der Bayerischen Staatsbibliothek.
Die deutsche Version kommt mit dem Update auf Version 1.6, welches in den nächsten 1-2 Wochen im App-Store auftauchen sollte.

Zusätzlich enthält das Update noch viele kleine Bugfixes und Detailverbesserungen, iOS 5 Optimierungen und ein komplett neu implementiertes Social-Media Modul für Facebook und Twitter Sharing.

Update Oriental Books

Auch die Oriental Books App hat ein Update erfahren. Neben iOS 5 Optimierungen und Bugfixes sind neue Kurzbeschreibungstexte der Werke auf der Auswahlseite hinzugekommen. Auch dieses Update sollte in 1-2 Wochen im App-Store zur Verfügung stehen.

Bokowsky + Laymann auf den M-Days

Banner M-Days

Wir sind dieses Jahr zum ersten Mal auf den M-Days, Deutschlands größter Fachmesse im mobilen Bereich, vertreten. Markus Bokowsky wird auf der App-Stage am 1. Februar um 14.30 die App "Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs" präsentieren.

M-Days

Die M-Days finden vom 1-2 Februar 2012 in Halle 1.2 der Messe Frankfurt statt. Am ersten Tag gibt es außerdem noch ein buntes Rahmenprogram, von Twittwoch bis MobileMonday und natürlich die obligatorischen Party. Wir würden uns freuen Sie dort zu treffen.

www.m-days.com

mobile is coming home - 2. MobileTech Conference in München

MTC 2012

Es ist noch etwas hin, doch wir möchten vorsichtshalber schon mal ein fröhliches "Save the Date" in die Welt schreien, die MobileTech kommt wieder nach München. Vom 26. - 29. März wird es soweit sein und wir sind sicher, es wird grösser, besser, toller. Wir sind natürlich wieder mit einem Stand vertreten und Matthias und Markus werden Vorträge halten. Nachdem unsere AR.Safari letztes Jahr so gut angekommen ist werden wir uns natürlich auch dieses Jahr wieder eine Aktion einfallen lassen.

MTC 2012

Außerdem gibt es zum ersten Mal unsere bokowsky@campus Aktion welche einer Anzahl von Studenten der Münchner Unis eine kostenlose Teilnahme an der Konferenz ermöglichen wird.

Wie man sich für die Plätze bewerben kann und alle weiteren Infos zur MobileTech dann in unserem nächsten Newsletter Anfang März bzw. schon etwas vorher auf unserer Facebook Seite.

Besonders hingewiesen sei allerdings noch schnell auf den stark ausgebauten Business Track, den Markus Bokowsky zusätzlich zu seiner Funktion im Advisory Board der Konferenz zusammen mit Maks Giordano kuratiert hat.

Auch dazu alles weiter im nächsten Newsletter oder bis dahin auf der Website der MobileTech Conference.

Markus Bokowsky @ MTC 2012

Unsere Vorträge, soweit sie schon feststehen werden sein:

Geolocation und Region Monitoring mit MapKit und Core Location
mit Matthias Proske
Geolocation ist mehr als Google Maps. Auch wenn die Verbesserungen in CoreLocation in den letzten iOS-Versionen eher unauff ällig waren, so bieten sich seit iOS 5 und dem deutlich verbesserten Region Monitoring interessante Möglichkeiten für Location Based Services in iOS-Applikationen. Diese Session zeigt wie sowohl MapKit als auch CoreLocation für die sinnvolle Bestimmung und Darstellung der Position innerhalb der eigenen App sowie für Positionsänderungen im Hintergrund eingesetzt werden können.

Executive Summary - App Entwicklung für Entscheider
mit Markus Bokowsky
Ein Parforceritt durch alle Aspekte der App Entwicklung für Inhaltsverantwortliche und Entscheider. Was gibt es zu beachten? Welche Stolpersteine drohen? Welche Chancen sollte man nicht ungenutzt lassen? Und was tun, wenn's trotzdem nicht funktioniert?
Ein Vortrag mit vielen Tipps und Tricks aus der Praxis präsentiert aus bewusst subjektivem Blickwinkel und garantiert ohne "Das kommt darauf an" Floskeln.

mobiletechcon.de/2012spring/

Dislocation Skulpture und Perceptive Dislocations

Wie bereits in der letzten Ausgabe unseres Newsletters berichtet ist die renommierte Medienkünstlerin Tamiko Thiel gegenwärtig Artist in Residence des Goethe-Instituts in Second Life. Die ersten beiden Performances haben mittlerweile stattgefunden und es gibt beeindruckendes Video- und Bildmaterial.

Dislocation Skulpture

In Dislocation Skulpture verwandelte Tamiko Thiel und das U|D|K das Kunstwerk 7.000 Oaks, welches vom letzten Artist in Residence 0100101110101101.ORG aka Franco & Eva Mattes geschaffen wurde in eine neue Form, nein besser, in einen neuen Aggregatszustand. Wer nicht dabei sein konnte, hier das Video der Performance vom 25. November 2011.

Am 26. Januar fand nun die zweite Performance "Perceptive Dislocations" statt. Thiel und das U|D|K haben dabei mit Regeln von Wahrnehmung und Raumgestaltung gespielt, und im Raum-Zeit-Kontinuum von Second Life räumliche und visuelle Dislokationen erzeugt. Extrem schwer zu beschreiben, aber grandios zu erleben, da der Zuschauer mit einbezogen wurde und den Fortgang der Performance mitbeeinflussen konnte.

Perceptive Dislocations

Für begrenzte Zeit ist das für die Performance geschaffene Kunstwerk noch auf der Goethe-Institut Insel in Second Life zu besichtigen. Einfach auf das Sofa am Landing Point setzen und los geht’s.

Weitere Bilder der Performance finden sich auf unserer Flickr Seite.

Übern Tellerrand - Augmented Reality Artikel in der LEAD Digital

Markus Bokowsky steuerte zum großen Augmented Reality Schwerpunkt der LEAD Digital Ende letzten Jahres auch einen Artikel bei. Dieser ist jetzt in voller Länge in unserer Knowledge Base nachzulesen.

LEAD Digital, Nr. 24 / 30. November 2011

LEAD Digital, Nr. 24 / 30. November 2011
Übern Tellerrand
von Markus Bokowsky

Wie Augmented Reality auch im Mobile Marketing erweiterte Ansichten schafft, zeigt der AR-Experte Markus Bokowsky
Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

Veranstaltungshinweis: CeBIT 2012

CeBITEtwas von Bedeutungsverlust heimgesucht ist im Gegensatz zum MWC die gute alte CeBIT im reizenden Hannover. Doch allen Unkenrufen zum Trotz ist es immer noch die größte Computermesse der Welt und bleibt daher ein Pflichttermin im Kalender. Gerüchteweise wird man in Halle 7 sogar die Ludwig II. App besichtigen können. Genaueres wissen wir noch nicht, wir halten Sie auf unserer Facebook Seite auf dem Laufenden.

CeBIT 2012,
06. - 10. März, Messegelände Hannover

PfeilMehr Informationen auf der CeBIT Webseite

Veranstaltungshinweis:Mobile World Congress

Mobile World CongressDer Mobile World Congress bleibt auch die nächsten Jahre in Barcelona und die Branche freut sich auf ein wenig Sonne im europäischen Winter. Zusätzlich zu den Ständen in den Messehallen ist in den letzten beiden Jahren ein veritables Vortragsprogramm herangewachsen. Es lohnt sich also doppelt auch diese Jahr wieder zum MWC zu reisen.

Mobile World Congress 2012,
27. Februar - 1. März 2012,
Fira Montjuïc Barcelona

PfeilMehr Informationen auf der Mobile World Congress Webseite

 
Vodafone Public Brain Award 2012
Weitere erfreuliche Neuigkeiten vom König: Die App "Ludwig II. Auf den Spuren des Märchenkönigs" hat beim Vodafone Public Brain Award 2012 den dritten Preis erhalten.
Rückblick Mobiletech Conference 2012 FFM
Anfang September fand - diesmal in Frankfurt - die Herbstausgabe der MobileTechnology Conference statt. Wir waren natürlich auch wieder mit von der Partie.
Retina Update Famous Books App
Für die Famous Books App der Bayerische Staatsbibliothek gibt’s ein Update, speziell für die Retina Auflösung des neuen iPad.
Relaunch Rochford Garden Machinery
Rochfords komplette B-2-B Website basiert auf PlusParts und hat nach über 7 Jahren sehr erfolgreichem Einsatzes diesen Sommer einen Relaunch erhalten.
Rückblick Webinale 2012
Last but not least war natürlich auch noch Webinale diesen Sommer, wehmütig erinnern wir uns zurück, da hatte er gerade angefangen. Es war mal wieder eine schöne Mischung aus allen Aspekten, die das Netz ausmacht und wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.
Markus Bokowsky auf der MobileTech Conference in Frankfurt
Die Herbstausgabe der MobileTech Conference lädt vom 03. bis zum 06. September 2012 erstmals in das Hotel InterContinental nach Frankfurt ein.
webinale 2012
Wir sind natürlich auch wieder mit von der Partie, Markus Bokowsky wird in seinem Vortrag die verschiedenen Aspekte der App Entwicklung aus Unternehmenssicht beleuchten.
Interview zu App Entwicklung auf Chip Online
Unter dem Titel "So bringen Sie Ihr Unternehmen aufs Smartphone - In 8 Schritten zur eigenen Firmen-App" ist im Business Channel von Chip Online ein achtteiliges Video Interview mit Markus Bokowsky erschienen.
Artikel zu Augmented Reality und der Ludwig II. App in der Mobile-Technology 02/2012
Wir freuen uns Ihnen die beiden Artikel in der Knowledge Base unserer Website in voller Länge zum Nachlesen präsentieren zu können.
Rückblick Mobile Technology Conference 2012 München
Auf unserem Messestand zeigten wir am Beispiel der Ludwig II. App 3D Mustererkennung für AR Anwendungen. So wanderte Ludwigs Wintergarten virtuell die wenigen Kilometer von der Residenz ins Holiday Inn am Rosenheimer Berg.
Rückblick re:publica
Action! war das Motto der re:publica Ausgabe 2012.
MobileTech Conference - Spring Edition 2012
Am 27. und 28. März 2012 findet in München bereits zum zweiten Mal die Spring Edition der MobileTech Conference statt. Auch wir sind natürlich wieder mit dabei.
MobileTech Campus Offensive - S&S Media und Bokowsky + Laymann ermöglichen 30 Studenten die kostenlose Teilnahme an der MobileTech Conference in München
Um den IT-Standort München zu stärken haben wir die MobileTech Campus Offensive angeregt und sind froh, dass sie bei der S&S Media mit Begeisterung aufgenommen wurde.
MobileTechCon Open
Auch dieses Jahr wird es wieder eine kostenlose Abendveranstaltung geben.
Der Kini auf der CeBIT
unsere App "Ludwig II. - Auf den Spuren des Märchenkönigs" wurde dort als beispielhafte Aktivität bayerischer Behörden im Bereich Mobile Applikations gezeigt.
Mobile-Technology 02/2012
Am 26. März erscheint die neue Ausgabe des MobileTechnology Magazins. Darin ein Artikel von Markus Bokowsky "Mobile Augmented Reality - Auf dem Weg zum Massenphänomen" sowie ein Aufsatz von Dr. Klaus Ceynowa, mit dem Titel: "Auf den Spuren Ludwigs II. - Mobile Nutzungsszenarien für digitale Inhalte".
Man Spricht deutsh - Famous Books App jetzt auch in Deutsch
Jetzt ist es endlich soweit, wir präsentieren:
Famous Books - Schätze der Bayerischen Staatsbibliothek.
Update Oriental Books
Neben iOS 5 Optimierungen und Bugfixes sind neue Kurzbeschreibungstexte der Werke auf der Auswahlseite hinzugekommen.
Bokowsky + Laymann auf den M-Days
Wir sind dieses Jahr zum ersten Mal auf den M-Days, Deutschlands größter Fachmesse im mobilen Bereich, vertreten.
mobile is coming home - 2. MobileTech Conference in München
Vom 26. - 29. März wird es soweit sein und wir sind sicher, es wird grösser, besser, toller. Wir sind natürlich wieder mit einem Stand vertreten und Matthias und Markus werden Vorträge halten.
Dislocation Skulpture und Perceptive Dislocations
In Dislocation Skulpture verwandelte Tamiko Thiel und das U|D|K das Kunstwerk 7.000 Oaks in eine neue Form, nein besser, in einen neuen Aggregatszustand.
Übern Tellerrand - Augmented Reality Artikel in der LEAD Digital
Markus Bokowsky steuerte zum großen Augmented Reality Schwerpunkt der LEAD Digital Ende letzten Jahres auch einen Artikel bei.
Pflichttermin: CeBIT 2012
Allen Unkenrufen zum Trotz ist es immer noch die größte Computermesse der Welt und bleibt daher ein Pflichttermin im Kalender.


 
 








Ein Avatar ist eine künstliche Person...
Second Life (auch kurz SL genannt)...
Virtuelle Währung in Second Life, die...
Die Basiseinheit in SL ist das...




Goethe-Institut SiM in Second Life